An expert of the German NVA says that the BUK-System has very likely not been the cause for dowing MH17.

p { margin-bottom: 0.1in; line-height: 120%; }


An expert of the German NVA [former Eastern German Army], Oberst a.D. Bernd Biedermann, comes to the conclusion that a Ground-to-Air missile (BUK) can be excluded to a very high probability as the cause that downed MH17

If splinters of a BUK system would have hit the plane, it would have immediately set it on fire, so the NVA anti aircraft defence specialist says.

The reason for this is the high heat caused by friction, that splinters cause when they penetrate a plane. One splinter contains the kinetic energy of a goods wagon weighting 40 tons running on a buffer with a speed of 60 km/h.

In GERMAN:

„Aus Sicht
eines Experten“ sei der Abschuss der malaysischen Boeing am 17. Juli über der Ostukraine „durch eine bodenständige Flugabwehr-Rakete mit hoher Wahrscheinlichkeit auszuschließen“.

Zu dieser Einschätzun kommt Oberst a. D. Bernd Biedermann in einem Beitrag für die Donnerstagsausgabe der Tageszeitung „neues deutschland“. Hätten Splitter einer Boden-Luft-Raketen das Flugzeug getroffen, wäre es sofort in Brand geraten, argumentiert der NVA-Fla-Raketenspezial ist. Ursache sei die „großen Reibungshitze, die Splitter beim Durchschlagen des Flugkörperserzeugen. Ein einziger enthält die gleiche kinetische Energie wie ein 40 Tonnen schwerer Güterwagen, der mit 60 Kilometern pro Stunde auf einen Prellbock läuft.“


https://www.neues-deutschland.de/artikel/940136.reibungshitz